Direkt zum Inhalt springen zur Navigation

Baugesuch für Schulwegsicherheit Trottenstrasse

Die Schulwegsicherheit Trottenstrasse / Sonnenweg soll mit baulichen Massnahmen und Markierungen verbessert werden.

Der Gemeinderat hat am 10. September 2018 das Konzept Fussweg- und Schulwegsicherheit beraten und genehmigt. Als erste Massnahme möchte der Gemeinderat die Schulwegsicherheit im Bereich der Trottenstrasse/Sonnenweg verbessern. Die Regionalpolizei und die Bauverwaltung haben einen entsprechenden Vorschlag erarbeitet.

Bei der Trottenstrasse / Sonnenweg handelt es sich um eine siedlungsorientierte Strasse im Quartier, die auch als Schulzubringer dient. Siedlungsorientierte Strassen müssen mit niedrigen Geschwindigkeiten befahren werden und gute Sicht und Sichtbarkeit auf die gehenden Kinder aufweisen. Erreicht wird dies durch Mischverkehrsflächen mit gesicherten Vorrangflächen und Bereichen für Fussverkehr sowie durch kleinräumiges Erscheinungsbild und ein Geschwindigkeitsregime von 30 km/h. Im vorliegenden Fall ist die Schulwegsicherheit trotz tiefer Geschwindigkeit nicht genügend sichergestellt.

Übergangslösung
Als Übergangslösung für die Schulwegsicherheit an der Trottenstrasse/Sonnenweg soll gemäss Vorschlag der Bauverwaltung Mellingen und der Regionalpolizei an der Trottenstrasse ein bepflanzter Betonring und ein Inselschutzpfosten und in Fortsetzung zum Sonnenweg
Markierungen als «Aargauer Trottoir» die Schulwegsicherheit erhöhen.

Kosten
Die Kosten für die Markierungen und das weitere Material betragen rund CHF 5‘000.

Baugesuch
Die Unterlagen zum Baugesuch liegen vom 19. September 2018 bis 18. Oktober 2018 öffentlich auf.

Mellingen, 13. September 2018
Bauverwaltung Mellingen
Emanuele Soldati
Leiter Bau und Planung/Bauverwalter