Direkt zum Inhalt springen zur Navigation

Buch des Monats März

Die Bibliothek Mellingen empfiehlt: „Der kleine Teeladen zum Glück“ von Manuela Inusa

Die romantische Valerie Lane, eine kleine Strasse in Oxford, ist benannt nach einer einzigartigen Frau namens Valerie Bonham, die vor einhundert Jahren lebte und in dieser Strasse ein kleines Gemischtwarengeschäft betrieb. Über Valerie Bonham sind viele Geschichten im Umlauf, doch eines ist diesen allen gemeinsam: Valerie hatte ein grosses Herz und für jeden ein offenes Ohr.
Genau wie die fünf jungen Frauen, die heute ihre Lädchen in der Valerie Lane haben und die eine enge Freundschaft miteinander verbindet. Jeden Mittwochabend treffen sich Laurie, Keira, Ruby, Susan und Orchid traditionell auf einen Tee in Lauries Tea Corner, in der Laurie mit grosser Leidenschaft Teesorten aus aller Welt verkauft, der bei allen Kunden beliebt ist. – genau wie Laurie. Nur das mit der Liebe wollte bisher noch nicht so richtig klappen, obwohl Laurie seit Monaten von Barry, ihrem attraktiven, aber sehr schüchternen Teelieferanten, träumt. Das muss sich schleunigst ändern, finden Lauries beste Freundinnen….

Laurie ist Anfang Dreissig und steht mitten im Leben. Sie kommt aus einem reichen Elternhaus und wuchs dementsprechend in einem vornehmen Umfeld auf. Nach ihrem Studium und einigen Jahren Arbeit in einer PR Agentur erfüllte sie sich ein langer Traum, selbständig und eigener Boss zu sein. Der Vater kauft ihr eine Doppelhaushälfte in der berühmten Valerie Lane und Laurie eröffnet ihren ersten eigenen Teeladen, welchen sie mit viel Liebe und Herzblut führt.
Sie fühlt sich glücklich, liebt den Kontakt mit ihren Teekunden und schätzt die enge Freundschaft zu den vier Frauen welche ebenfalls ein Laden in der Valeria Lane führen. Sie treffen sich jeden Mittwochabend zum Tee und Gebäck und erzählen von ihren Sorgen aber auch über Schönes und Erlebtes. Eines Tages fanden die vier Frauen, dass ein Mann an Lauries Seite fehlt, damit ihr Glück noch perfekter wäre. Da ist doch ein gut aussehender Mann, welcher jeden Dienstag Laurie mit Tee beliefert und bei ihr jedes Mal eine gewisse Nervosität auslöst und inzwischen sogar die Schmetterlinge im Bauch wachsen lässt. Ob Barry wohl noch Single ist? Laurie fällt es schwer dem jungen Mann näher zu kommen, obwohl sie es sich so sehr wünschte. Ihre Freundinnen sprechen ihr Mut zu, endlich ein Date mit Barry zu vereinbaren. Genau in dem Moment, als Laurie es endlich schaffte sich mit Barry privat zu treffen, taucht ihr Exmann Peter auf, mit dem sie in ganz jungen Jahren zwei Jahre lang verheiratet war. Peter ist ganz das Gegenteil von Barry. Ein Typ, der meint er könne alle Frauen haben und mit seinem Charme und witzigen Sprüchen jede um den Finger wickeln. Er versucht auf ganz gemeine Art, Laurie wieder für sich zu gewinnen. Das Liebensglück von Laurie und Barry könnte deshalb fast zerplatzen.